Ganz persönlich

Wie bin ich zu dem gekommen, was heute hier steht. Das Leben ist kein Ponyhof und Sie können sich sicherlich vorstellen, dass auch mein Weg nicht einfach war. Viele Frauen, aber auch immer mehr Männer, mit denen ich zu tun habe, fragen oft, wie sich meine Ein-Frau Firma von der Gründung bis heute entwickelt hat. Was stand vielleicht mal im Weg.

Machen wir uns nichts vor, das Thema Reinigung hat in unserer Gesellschaft keinen hohen Stellenwert. Gerade auch ich musste als alleinerziehende Mutter Kritik, Hohn und teils auch Spott aus dem Familien- und Freundeskreis erleben. Aber ich bin über "Lappen und Schwamm" gegangen und habe dabei in voller Verantwortung vor meiner Familie gestanden.

Ich habe vor Jahren einen Spruch gehört und der ist in meinem Kopf hängen geblieben: Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erreichen, läuft Gefahr beides zu verlieren.

?Für mich deute ich das so: Was wäre, wenn ich in meinen erlernten Beruf als Kinderkrankenschwester zurückgegangen wäre? Der einzige positive Aspekt wäre die Sicherheit gewesen jeden Monat Summe X auf meinem Konto zu haben. Ich will auch nicht abstreiten, dass diese Sicherheit viel Wert ist. Vor allem, wenn man alleine die finanzielle Verantwortung für seine Familie trägt. Andererseits bin ich durch die vermeintliche Sicherheit des festen Jobs gezwungen meine Kinder in schwierigen Situationen wie Krankheit alleine lassen zu müssen. An Feiertagen nicht zu Hause bin und das Geld dennoch für den Lebensunterhalt nicht reicht und am Ende wäre ich Gefahr gelaufen, das Haus und den Zugang zu meinen Kindern zu verlieren. Eben beides zu verlieren, Freiheit und Sicherheit.

Ich genieße es mein Leben selbst zu bestimmen, auch wann ich Termine außer Haus annehme. Meinen Verdienst durch Mehrarbeit mitgestalten zu können. Meine Freiheit meinem Job um die Familie zu basteln, empfinde ich wichtiger als die vermeintliche Sicherheit eines festen Gehaltes.

Heute bin ich eine starke Persönlichkeit. Mein Weg über "Lappen und Schwamm" hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Eine starke Frau mit eigener Ein-Frau Firma. Mein Leben hat sich verändert und Reinigung gehört zu meiner Lebenseinstellung. Mir begegnet oft Erstaunen im Umfeld, "die hat doch was Anständiges gelernt und dann so was... ".

Das sind noch mehr Gründe, warum ich mich für ein Positives Image der Reinigungsarbeit engagiere, ich stehe für "saubere" Werte mit ethisch qualitativen Produkten, ich setze mich für Menschen ein, die das Reinigen lernen wollen, sich damit einen Lebensunterhalt aufbauen und damit die Reinigungs-Dienstleistung bereichern möchten.

Ich bin kein Sozialdienst und empfehle immer wieder, kommen Sie mit sich selbst ins Reine, konzentieren Sie sich auf Ihre Ziele

nur dann kann ich Ihnen dabei helfen, wie Sie mit erhobenen Hauptes Ihren Weg in der Reinigungs-Dienstleistung finden und als Ein-Frau Firma Ihren eigenen Weg bestreiten können.

Anne - mein persönlich erhobenes Haupt für das Reinigen